Libros y trabajo – Impressionen von Havanna

havanna 2011 1156 200x300 Libros y trabajo   Impressionen von Havanna

Foto: Dietmar Koschmieder/jW (2011)

Fotoausstellung vom 1.12.2011 bis 29.2.2012
ver.di-Landesbezirk Berlin-Brandenburg
6. Etage in der Köpenicker Straße 30
10179 Berlin (Nähe Ostbahnhof)

Liebe Kuba-Freunde,

Kuba feiert jährlich ein großartiges Fest der Literatur und Kultur. Fast eine Million Lesebegeisterte strömt auf die in Havannas Hafeneinfahrt gelegene historische Festungsanlage »San Carlos de La Cabaña«, wenn dort im Februar die internationale Buchschau auf einem der schönsten Messeplätze der Welt stattfindet.

Mit einer Alphabetisierungsrate von 100 Prozent laut Weltbildungsbericht der UNESCO und einem mit über 150 Verlagen gut entwickelten Buchmarkt ist die Insel ein Leseland schlechthin. Zahlreiche Lesungen und Vorträge,
wissenschaftliche Kolloquien und ein umfangreiches Kulturprogramm machen die Veranstaltung zu einem Volksfest, das wir seit 2004 im Rahmen unserer Solidaritätsarbeit über das »Berliner Büro Buchmesse Havanna« mitfeiern durften.

Als Messeaussteller und Delegationsmitglieder konnten wir tiefere Einblicke in den kubanischen Alltag, in die Lebens- und Arbeitswelt der Kubaner gewinnen, als es einem Touristen für gewöhnlich möglich ist. Viele dieser Eindrücke und Erlebnisse haben wir mit der Kamera festgehalten.

Eine kleine Auswahl an Fotostrecken und einzelne Bilder sind in den letzten Jahren bereits in der Tageszeitung junge Welt oder in der ver.di-Publikation Sprachrohr erschienen. Aber es gibt mittlerweile ein weit umfangreicheres Repertoire wunderbarer Fotografien, die zeigen, was uns mit diesem Land verbindet.

Bei der Auswahl der Bilder speziell für diese Ausstellung war uns eine chronologische Vollständigkeit weniger wichtig als vielmehr unser sehr persönlicher Einblick in kubanisches Leben und Kultur, in das Feiern wie das Arbeiten der Habaneros. Diesen möchten wir mit Ihnen teilen.

Eine Veranstaltung des Berliner Büros Buchmesse Havanna zusammen mit ver.di Landesvezirk Berlin-Brandenburg und Tageszeitung junge Welt

_________________________________________________________________

Von der Eröffnung am 1.12.2011:

201112013D1541 300x200 Libros y trabajo   Impressionen von Havanna

Foto: Marko Priske

Live-Musik und Mojitos sorgten für karibisches Flair bei ver.di: Am Donnerstag nachmittag wurde die Fotoausstellung »Libros y trabajo – Impressionen von Havanna« vor mehr als 60 Kubainteressierten im Landesbezirk Berlin-Brandenburg eröffnet – eine gemeinsame Aktion des Berliner Büros Buchmesse Havanna, des ver.di-Fachbereichs Medien und Kunst und der Tageszeitung junge Welt. 38 großformatige Fotografien bilden Leben in Havanna ab – zu sehen sind allerdings keine Oldtimer und zigarrerauchende Frauen, sondern Situationen aus Arbeitswelt und Alltagskultur der kubanischen Hauptstadt. Gezeigt werden die Bilder im ver.di-Landesbezirk Berlin-Brandenburg (Köpenicker Str. 30) noch bis zum 29.2.2012. Bei Interesse kann die Bilderschau anschließend auch in anderen Regionen ausgestellt werden, allerdings müßten dann 28 Bilderrahmen im Format A1 zur Verfügung stehen.

201112013D14673 300x200 Libros y trabajo   Impressionen von Havanna

Foto: Marko Priske

Diesen Artikel weiterempfehlen:

One Trackback

  1. By redblog.twoday.net on 25. November 2011 at 11:06

    nachschLAg: Ein unvollständiger Wochenrückblick…

    LATEINAMERIKA Der US-amerikanische Bananenmulti hat vor sechs Jahren angekündigt, nachhaltiger und fairer produzieren zu wollen. Doch viel hat sich seitdem nicht getan. Brasiliens Regierung will sich vom US-Multi Chevron Corporation nicht weiter a…