XXI. Internationale Buchmesse Havanna 2012

Cartel Feria2 209x300 XXI. Internationale Buchmesse Havanna 2012

Vom 9. bis 19. Februar 2012 findet in der kubanischen Hauptstadt die XXI. Internationale Buchmesse statt, bevor sie bis zum 4. März in die anderen Provinzen des Inselstaats zieht.

Gewidmet ist sie dem 200. Jahrestag des von José Antoni Aponte organisierten Aufstands gegen die spanische Koloinalmacht auf Kuba sowie dem 100. Jahrestag des begangenen Massakers an Mitgliedern der Partido Independiente de Color (Unabhängige Partei der Farbigen). Geehrt werden auch die kubanischen Autoren Zoila Lapique Becali, Träger des Nationalpreises für Sozialwissenschaften 2012, und Ambrosio Fornet Frutos, der die Nationalpreise für Literatur 2009 sowie des Buchhandels 2000 verliehen bekam.

Nicht zuletzt ist die Buchmesse den Kulturen der karibischen Länder gewidmet, ein kulturelles Mosaik, vielfältig und zugleich vereint durch ihre Geschichte, bestehend aus den vierzehn Inselstaaten, Mexiko, die sechs zentralamerikanischen Länder und den vier südamerikanischen Küsten im karibischen Meer und die Gebiete, die Teil ihrer ehemaligen Kolonialmächte sind, zu denen mit ihrer ähnlichen Vegetation die Subregion von New Orleans und von Louisiana (USA) zu zählen sind.

Diesen Artikel weiterempfehlen: